KLEINTIERJAGD

Die zur Jagd geeigneten Plaetze, welche die argentinische Republick besitzt, zeichnen sich wegen ihrer Naturschoenheit und ihrer noch fast urspruenglichen Form, ohne viel Einwirkung der menschlichen Hand, aus.  Die Fauna ist eine der reichsten der Welt, wegen seiner Menge und Verschiedenheit der Spezien, die wegen der Weite des Landes, immer den geeigneten Lebensraum finden.

ñandú argentino (argentinische Strausart)

ñandú argentino (argentinische Strausart)

Argentinien hat vielfältige Fauna, die Ende des 18. Jahrhunderts hier eingefuert wurden, wie z.B. Rotwild, Wildschweine und eigene Fauna wie Pumas, Pekari, Corzuela (suedamerikanische Rehsorte), Ñandú (suedamerikanischer Straus, etwas kleiner als der afrikanische). Das sind die Hauptsorten, man koennte  noch viel mehr aufzaehlen.

Auch Mufflons gibt es seit den 80iger  Jahren . Sie wurden eingefuehrt und auch noch nachtraeglich versucht zu verbessern, was eine grosse Auswahl an Jagdgut aller Art gibt. Dies ist hauptsaechlich auf privaten Landbesitz zu finden, die insgesamt ueber 100.000 Ha. Jagdgelaende in verschiedenen Gegenden von  Argentinien besitzen .

tortolas, perdices etc  -- Wildtauben, Rebhühner,usw

tortolas, perdices etc — Wildtauben, Rebhühner,usw

Man kann auch  Kleintierjagd ausueben, wo man enorme Mengen von Rebhuehner, Trappen, Wildenten, Wildtauben, Hasen, etc. jagen kann. An manchen Stellen des Landes kann man sie auch ohne Einschraenkung jagen, da sie als Plage gelten. In der ganzen Weite des Landes, kann man immer etwas finden zum jagen. Und es gibt Unternehmen, die sich darauf spezialisieren, es den Jaegern besonders angenehm und attraktiv zu machen, indem sie ihnen alles zu Verfuegung stellen was benoetigt wird, einschliesslich geuebte Kenner der Gelaende als Fuehrer.

Kleintierjagd.

In der Prov. Buenos Aires.  Jagd von Hasen, Wildenten, Rebhuehner.

Die freigeschalteten Zonen gehoeren zu den Bezirken Ayacucho, Azul, Balcarce, Capitán Sarmiento, Castelli, Chascomus, Colón, Coronel Suarez, Dolores, General Alvarado, General Guido, General Lavalle, unter anderen.

liebre -- Hase

liebre — Hase

liebre 2 -- Hase

liebre 2 — Hase

 

 

 

 

 

patos -- Wildenten

patos — Wildenten

perdiz --Rebhuhn

perdiz –Rebhuhn

 

 

 

 

 

In der Prov. Entre Ríos.  Jagd von Wildenten, Rebhuehner,  „Martinetas“ (eine Art von Wildtauben) und Hasenmaus.

 

martineta

martineta

 

vizcacha Hasenmaus

vizcacha Hasenmaus

 

 

 

 

Eine der hervorragenden Orte des Gebietes ist der Bezirk von La Paz. Die Inseln, Baeche und Teiche welche durch den Fluss Paraná gebildet wurden, gestalten eine weitere ideale Umgebung um die Jagd auszuueben, in diesem Falle der Wasservoegel.

In der Prov. Santa Fé. Jagd von Wildenten, Wildtauben und “Gallinetas” (eine art von Wildhuehnern).

gallineta

gallineta

Die Jaeger sind immer willkommen in der Provinz , da diese Plagen in grossen Mengen, während des ganzen Jahres, vorhanden sind. Die hauptsächlichen Jagdorte sind, Garay, San Javier und General Obligado.

 

In der Prov. Corrientes.  Jagd von Wildenten, Wildtauben und Hasenmaus.

vizcacha 2 Hasenmaus

vizcacha 2 Hasenmaus

Einige der Orte wo man diese Sportart ausueben kann sind: Esquina, Goya, Itá Ibaté, Ituzaingó. Buenos Aires, Entre Rios, Santa Fé, Corrientes, Hasen, Wildenten, Wildtauben, Rebhuehner, Ayacucho, Azul, Balcarce, Capitán Sarmiento, Castelli, Chascomus, Colón, Coronel Suarez, Hasenmaus, Esquina, Goya, Itá Ibaté, Ituzaingó.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *